Berufsfeuerwehr Gießen

Gießen hat als eine von derzeit 102 Städten in Deutschland eine Berufsfeuerwehr. Dies bedeutet, dass mindestens 10 Beamte des mittleren und gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes rund um die Uhr sofort und ohne Vorlauf zur Verfügung stehen. Bereits 60 Sekunden nach Alarmierung rollt der Löschzug. Diese Geschwindigkeit ist ein wesentlicher Vorteil in der Abwehr von konkreten Gefahren.

Die feuerwehrtechnischen Beamten haben eine einschlägige Berufsausbildung, zum Beispiel als Handwerker im mittleren oder zum Beispiel als Ingenieur im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst, und einen mehrjährigen Vorbereitungsdienst als Berufsfeuerwehrmann oder Berufsfeuerwehrfrau.

Außerhalb der Einsätze nehmen die Berufsfeuerwehrleute Regelaufgaben war: Die Wartung und Instandsetzung von feuerwehrtechnischem Gerät oder die Aus- und Fortbildung von hauptamtlichen oder freiwilligen Feuerwehrleuten gehört ebenso dazu, wie die Einsatzplanung oder die Überprüfung des kommunalen Hydrantennetzes.

Die Berufsfeuerwehr ist die Speerspitze der Feuerwehr Gießen. Im Einsatzfall arbeiten die beruflichen und freiwilligen Angehörigen der Feuerwehr Gießen eng zusammen.

Der Wachabteilungsdienst bildet das Fundament des Einsatzdienstes.
Ausgeführt wird er von drei Wachabteilungen in einem Drei-Wochen-Rhythmus.

Die Wachabteilungen bestehen aus 15 Feuerwehrbeamten, 10 Einsatzfunktionen müssen im Löschzug besetzt sein.
Fünf der Kollegen in der Wachabteilung teilen sich wie folgt, die Zeiten ohne Einsatzfunktion:
Urlaub, Aus- und Fortbildung, Überstundenabbau und Krankheit.

Dabei leisten die Feuerwehrbeamten mit gewährtem Überstundenausgleich durchschnittlich 48 Stunden Dienst pro Woche.

Der Wachabteilungsdienst bildet das Fundament des Einsatzdienstes. Ausgeführt wird er von drei Wachabteilungen in einem Drei-Wochen-Rhythmus.

Tage

Tagesdienstwoche

1. Nachtdienstwoche

2. Nachtdienstwoche

Montag

9,5 Stunden

14,5 Stunden

Dienstag

9,5 Stunden

14,5 Stunden

Mittwoch

9,5 Stunden

14,5 Stunden

Donnerstag

9,5 Stunden

14,5 Stunden

Freitag

9,5 Stunden

14,5 Stunden

Samstag

frei

24 Stunden

Sonntag

frei

24 Stunden

Wochenstunden

47,5 Stunden

67,5 Stunden

53 Stunden

zusammen

168 Stunden

Der Wachabteilungsdienst ist aufgeteilt in Arbeits- und Bereitschaftszeit.

Dienstgrade der Berufsfeuerwehren in Hessen
Feuerwehrbekleidungs- und Dienstgradverordnung Hessen vom 19.12.2012
Anlage zur Feuerwehrbekleidungs- und Dienstgradverordnung Hessen vom 19.12.2012

 

Sie sind nicht eingeloggt.